Home › Projekte › Wanderweg

PROJEKT VENUSWEG CLUB GOLDES

Das PROJEKT „VENUSWEG“, das erste von einem 10-Jahresprojekt soll in Verbindung mit dem Jakobsweg für Soroptimistinnen, Freunden und Gästen eine Möglichkeit bieten, sich kennen zu lernen und eine Zeit auf diesem

Weg zu verbringen. Gespräche, Besinnlichkeit, neue Freundschaften, Kreativität, Kulturerlebnis. Das sind nur wenige Schlagworte für dieses Projekt.

Namensgeber und imaginärer Mittelpunkt des Clubs ist Goldes, das Gebiet zwischen Sulm und Seggau. Tausende keltische Hügelgräber, "Sulmtalnektropole" genannt, bezeugen, dass sich hier um 700 v. Chr. ein bedeutendes, mit dem Mittelmeerraum verbundenes keltisches Fürstentum befand. Als symbolisches Projekt wird der Club Goldes alljährlich zu einer von Goldes ausgehenden mehrtägigen geführten Kultur Lebens Wanderung eingeladen um im gemeinsamen Gehen und Erleben Gemeinsames zu erkunden, einander anzuregen und daraus Neues zu entwickeln. 

WIR SIND DER WEG

Dieser Mittelpunkt mit grosser Geschichte regt an weiträumig Kräfte zu bündeln. Dazu ist notwendig, sich auf den Weg zu machen um Entfernungen zu überwinden, räumlich, wie menschlich. Das gemeinsame Suchen und Beschreiten von Wegen soll uns in Projekte führen und Charakteristikum dieses Clubs werden.

Wanderkarte Soroptimist

Besondere Orte

1. Schloss Ottersbach/Mantrach

2. Fürstengräber in Kleinklein

3. Hallstattzeitliches Museum in Großklein

4. Rauchstubenhaus/Gündorf

5. LandArt Park und Schloss Gleinstätten - Sulmsteg

6. Sulmtalnekropole/Burgstallkogel

7. Frontlbauer / Goldes - Blick zur Koralm (F: M. Studer)

8. Keltengehöf

9. wein.klang / Greith (F: U. Sulzenbacher)

10. Kulturlandschaft/Goldes (F: M. Studer)

Venusweg

Herzweg des Club Goldes: Vom Parkplatz Schloss Ottersbach / Mantrach über einen Steinbruch, dann Strasse und Weinberg auf den 458 m hoch gelegenen Burgstallkogel, zum Keltendorf. Von dort, vorbei an hallstattzeitlichen Gräberfeldern durch einen Mischwald zurück zum Ausgangspunkt. Der Weg ist beschildert, ca 60 Minuten Gehzeit, auch für Ungeübte zu bewältgen, festes Schuhwerk wird empfohlen.

Bildergalerie vom Wanderweg

Wir sind für Sie da
und freuen uns Sie kennenzulernen!

Danke für Ihre Anfrage!

Ich werde diese so bald wie möglich bearbeiten und mich mit Ihnen in Kontakt setzen.